· 

Rittergut Robschütz: Nachlass des letzten Eigentümers gefunden

Startpunkt des Demeter-Rundweges im Meißner Land ist Robschütz, wo Karl Bosse bis zur Enteignung 1945 das Rittergut bewirtschaftete. Als Gründungsmitglied der Arbeitsgemeinschaft Meißen aufgeführt, fehlten bisher jegliche weitere Informationen über die Familie Bosse und ihr Wirken in Robschütz. Nach längeren Recherchen konnte ein noch lebender Sohn von Karl Bosse ausfindig gemacht werden, der heute in Niederbayern eine kleine Landwirtschaft betreibt. Ein großes Paket mit alten Fotoalben, Dokumenten und Lebensläufen erreichte in diesen Tagen Heynitz und ermöglichte eine erste Betriebsdarstellung für unser Online-Archiv zu erstellen.