Rundweg Meißner Land


Der Weg führt auf romantischen Pfaden zu ehemaligen und heutigen Bio-Betrieben im linkselbischen Meißner Land.

Neben dem Bio-Landbau gibt er Einblicke in die heutige Feldbewirtschaftung, die nur noch wenig Lebensraum für Insekten und Vögel bietet. Die Orte entlang des Weges zeigen neben Verfall hoffnungsvolle Neuanfänge und kostbare bauliche Kleinode, die entdeckt werden wollen.  

Foto: Eike von Watzdorf
Foto: Eike von Watzdorf

Arbeitsgemeinschaft Meißen

Die biologisch-dynamisch wirtschaftenden Landwirte im Bereich Meißen organisierten sich ab 1933 als Arbeitsgemeinschaft, die neun Betriebe umfasste. Die monatlichen Treffen dienten dem gegenseitigen Erfahrungsaustausch und waren meist mit einer Betriebsbesichtigung des gastgebenden Betriebes verbunden. Auch halfen sich die Landwirte gegenseitig bei der Qualifizierung ihrer Mitarbeiter. 

Der Weg

Gesamtlänge
ca. 29 Kilometer

 

Zustand des Weges

großteils Feldwege, asphaltierte Nebenstraßen, schmale Fußwege durch Wälder und Täler, nur teilweise für Fahrräder geeignet

 

Stationen

Rittergut Robschütz, Gut Sommer in Görna, Esskastanienhain Miltitz, Rittergut Heynitz, Imkerei Heynitz, Demeter-Hof Mahlitzsch, Rittergut/Siedlergemeinschaft Wunschwitz, Hof Steiger in Nössige, Kelterei Biedermann und Hof Steiger in Mauna, Hof Müller in Stroischen

 

Teilstrecken

Es bietet sich an, den Rundweg in zwei Teilstrecken zu gehen:
1. Teil: Robschütz - Mahlitzsch (ca. 15 Kilometer)

2. Teil: Mahlitzsch - Robschütz (ca. 14 Kilometer)


Erste Tagestour

Robschütz - Mahlitzsch (ca. 15,2 km)

Anfahrt/Startpunkt

Mit der S-Bahn (S1) von Dresden nach Meißen-Triebischtal, weiter mit der Bus-Linie 418 nach Robschütz. Hier gibt es auch Parkmöglichkeiten für das Auto.

 

Rückfahrt

1,3 Kilometer unterhalb von Mahlitzsch fährt die Bus-Linie 418 (Rote Mühle, Rothschönberg) zurück nach Robschütz oder weiter nach Meißen-Triebischtal zur S-Bahn (S1). 

Zweite Tagestour

Mahlitzsch - Robschütz (ca. 14 km)

Anfahrt/Startpunkt

Mit der S-Bahn (S1) von Dresden nach Meißen-Triebischtal, weiter mit der Bus-Linie 418 nach Rothschöberg, Rote Mühle. Hier gibt es auch Parkmöglichkeiten für das Auto.

 

Rückfahrt

In Robschütz fährt die Bus-Linie 418 zurück nach Meißen-Triebischtal zur S-Bahn (S1). 

 

(Wegbeschreibung in Arbeit)