Siedlergemeinschaft Wunschwitz

1950 - 1952

Betriebsdaten 1951

Siedlerstellen (ehem. Rittergut Wunschwitz)

Ursel Beichel, Herbert Goldammer, Günter Richter

Größe und Aufteilung

17 ha Ackerland

Viehbestand

 2 Zugochsen, 2-3 Milchkühe, Hühner

Zeittafel

1946 - Ursel Beichel übernimmt Siedlerstelle mit ca. 5 ha

1950 - Bauingenieur Herbert Goldammer übernimmt Siedlerstelle

1950 - Gärtnermeister Günter Richter übernimmt Siedlerstelle

1950 - Gemeinsame Bewirtschaftung begonnen

1952 - Überführung in die LPG Florian Geyer, Katzenberg

1974 - Beendigung der Kompostwirtschaft in der LPG


Um die Soll-Vorgaben für Milch und Getreide besser zu erfüllen, schlossen sich im Jahr 1950 die drei Neusiedler Ursel Beichel, Herbert Goldammer und Günter Richter zu einer Betriebsgemeinschaft zusammen.  Die fachliche Führung hatte Ursel Beichel, die als ehemalige Scholarin und Mitarbeiterin auf dem Rittergut Heynitz die biologisch-dynamische Wirtschaftsweise erlernt hatte. Zugewiesener Kunstdünger wurde nicht eingesetzt sondern getauscht, anfallender Mist kompostiert ehe er auf den Acker ausgetragen wurde und noch heute sichtbare Hecken und Gehölze an den Feldrändern angelegt. Der Einsatz von biologisch-dynamischen Präparaten war nicht erlaubt. 1952 wurden die drei Siedlerstellen in die LPG Florain Geyer im benachbarten Katzenberg überführt, da die Soll-Vorgaben nicht erfüllbar waren. Günter Richter ging mit seiner Familie in den Westen, Ursel Beichel und Herbert Goldammer wurden von der LPG angestellt.  Bis in die 1970er Jahre wurde in der LPG kompostiert.  

Heutige Nutzung

 

Wohnungen, Holzverarbeitung, Baufachbetrieb
 

Adresse

Wunschwitz 11 - 13, 01683 Nossen