Über uns + Angebote

Wer wir sind

Förderer eines ökologisch ausgerichteten Landbaus, Naturschützer, Geschichtsinteressierte, Bewohner des ländlichen Raums, Jung & Alt,  . . .

Angebote für Gruppen

Kompostpräparierung auf dem Linke-Hof, Foto: Familie Sommer
Kompostpräparierung auf dem Linke-Hof, Foto: Familie Sommer

Die Wegbeschreibungen und Betriebsporträts auf dieser Internetseite ermöglichen es, die Rundwege alleine zu gehen.  Ergänzend  bieten wir Ihnen Gesprächsrunden zur Reflexion des Erlebten, Betriebsbesichtigungen und Treffen mit Zeitzeugen und ehemaligen Bio-Landwirten an. Die Veranstaltungen geben Einblick ins Wirken derer, die sich schon in früheren Zeiten für einen nachhaltigen Landbau einsetzten. Gemeinsam werden wir erkunden, inwieweit die damaligen Fragestellungen noch heute von Bedeutung sind.  


Verein

gegründet 2011

eingetragener Verein beim
Registergericht Dresden

Vorstand

Dr. Eike von Watzdorf, Heynitz

Matthias Schwarzwälder, Dresden

Andreas Wegener, Dresden

Vereinssitz

Schloss Heynitz

Heynitzer Straße 8-10

01683 Nossen OT Heynitz


Vereinszweck laut Satzung

  1. Zweck des Vereins ist es, den ökologischen Landbau zu fördern als Beitrag zur Bewahrung der natürlichen Umwelt, Schutz der Biodiversität und Gesundheitserhaltung.
  2. Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
    - Öffentlichkeitsarbeit und Information breiter Bevölkerungskreise i.S.d. Abs. 1,
    - Betreibung des Ökolandbau-Museums Schloss Heynitz inklusive dem Erwerb von Sammlungen, der Restaurierung und der wissenschaftlichen Aufarbeitung von Museumsgütern und Nachlässen,
    - Organisation und Durchführung von museumspädagogischen Projekten/Angeboten, Umweltbildungsveranstaltungen und Foren,
    - Förderung und Organisation von Lern- und Erlebnisangeboten auf Bio-Betrieben,
    - Förderung und Organisation von Ernährungs- und Umweltberatungen an Kinder- und Jugendeinrichtungen.
  3. Der Verein beabsichtigt, Jugendliche im Rahmen der Vereinsaktivitäten einzubinden und damit ihren Sinn für globale Solidarität und Einsatz bei der Bewältigung der aktuellen Umweltprobleme zu stärken. Für diesen Zweck kann der Verein sich an nationalen und internationalen Jugendprogrammen beteiligen.
  4. Die Vereinsmitglieder sind der freiheitlich-demokratischen Grundordnung verpflichtet und von einer humanistischen Grundhaltung geprägt.
  5. Zur Verfolgung seiner Zwecke kann der Verein Eigentum erwerben und Zweckbetriebe errichten und betreiben.
  6. Der Verein strebt mit nationalen und internationalen Organisationen, die gleiche Ziele im Sinne der Satzung verfolgen, im Rahmen seiner Möglichkeiten eine enge Zusammenarbeit an.                          
    Stand: 20.04.2011